Jürgen  Beineke
 

Homepage eines zornigen Bürgers










Blog

 Established: 15. April 2018


Mithilfe dieses Blogs werde ich

mich in das politische Tagesgeschehen einmischen und

u. a. meine Post an exponierte Politiker und Medienmitarbeiter, auch Repräsentanten des öffentlichen Lebens, denen ich nach entsprechender Agitation durch sie Protestbriefe mit handfester Begründung zugesandt habe, veröffentlichen.

...



Blog-Inhaltsverzeichnis 2021

Blog-Inhaltsverzeichnis 2020

Blog-Inhaltsverzeichnis 2019

Blog-Inhaltsverzeichnis 2018

 

2021-09-09

Markus Decker, RND: vergiftete Warnung vor zunehmender „Gefahr islamistischer Anschläge in Deutschland“

Er behauptet einen Zusammenhang zwischen zunehmender „Gefahr islamistischer Anschläge in Deutschland“ und dem Taliban-Sieg in Afghanistan. Eine kesse Behauptung eines arroganten Kriegsverlierers. Nachfolgend meine Protest-E-Mail an ihn.

Ruhr Nachrichten, 09.09.2021
Wie groß ist die Terrorgefahr in Europa? Der Ursprung neuer Gewalt

rnd.de, 08.09.2021
Nach dem Talibansieg: Die Terrorgefahr steigt auch bei uns

• Die Taliban haben in Afghanistan die Macht zurückerobert.
• Damit nimmt die Gefahr islamistischer Anschläge in Deutschland wieder zu.
• Vor allem radikalisierte Einzeltäter dürften sich nun animiert fühlen, kommentiert Markus Decker.

Hallo Markus Decker,

Sie behaupten einen Zusammenhang zwischen zunehmender „Gefahr islamistischer Anschläge in Deutschland“ und dem Taliban-Sieg in Afghanistan. Eine kesse Behauptung eines arroganten Kriegsverlierers.

Auch Ihre Wortmeldung ist die Wortmeldung eines Kriegsverlierers aus dem politisch/medialen Agitations-Komplex, der jeden Tag in verhängnisvoller Weise für kriegerische Einmischung des a-moralischen Wertewestens in souveräne Staaten die Fanfare bläst: Die Soldatinnen und Soldaten der »”besten Armee der Welt” zusammen mit der NATO und einer Allianz aus 46 Ländern« sind soeben nach fast 20-jähriger Okkupation aus Afghanistan geflüchtet.

Islamistische Terror-Anschläge sind seit den nahezu eine Millionen Massenabschlachtungen muslimischer Bevölkerungen, der Kriegs-Zerstörung ihrer Heimat, ihrer Familien und Angehörigen durch den verkommenen Wertewesten weltweit JEDERZEIT möglich. – VÖLLIG UNABHÄNGIG DAVON, OB DIE TALIBAN IN AFGHANISTAN DAS KOMMANDO ÜBERNOMMEN HABEN. Der verkommene Wertewesten ist signifikant dafür verantwortlich, dass sich z.B. Islamischer Terrorismus weltweit so breit machen konnte. Der IS ist geradezu sein eigenes Kind, seine eigene Schöpfung. Seine Ursprünge sind in der völlig legalen Leibgarde des Saddam Hussein zu suchen, dessen „extralegale Hinrichtung“, sprich Ermordung, durch den Wertewesten zu verantworten ist.

Es ist also der Wertewesten selbst, der die Entstehung und Beschleunigung jenes Terrorismus betrieben hat, gegen den er verlogener Weise zu bekämpfen vorgibt.

Es ging weder in Afghanistan noch sonst wo um Taliban, Al-Quaida & Co, auch nicht um Bevölkerungen. Es ging immer nur um Eroberung resp. um größtmögliche Zerstörung unliebsamer Nationen durch den neoliberalen, kapitalistischen Wertewesten, der sich hierfür zu einem supranationalen Angriffsbündnis zusammengetan hat. Was in Afghanistan, auch später im Irak und Syrien stattgefunden hat, war der bestialische Krieg neoliberal/kapitalistischer Barbaren gegen archaische Barbaren. – Auch Deutschland hat sich daran beteiligt.

Warlords wie Gerhard Fritz Kurt Schröder, Rudolf Albert Scharping, Joseph Martin Fischer, George W. Bush, Colin Luther Powell, Donald Henry Rumsfeld, Paul Wolfowitz, Colin Powell und Tony Blair, sowie Barack Hussein Obama II, Hillary Diane Rodham Clinton, Joe Biden und letztlich auch Angela Merkel mit Massenermordungen und Vertreibungen von inzwischen Millionen Menschen gehören als Kriegsverbrecher vor den Internationalen Gerichtshof angeklagt!

ES BESTEHT ALSO EIN SIGNIFIKANTER ZUSAMMENHANG ZWISCHEN DEM WERTEWESTLICHEN STAATSTERRORISMUS UND DEM ISLAMISCHEN TERRORISMUS.

Ihr, der politisch/mediale Komplex als politische Akteure habt den Terrorismus in Europa zu verantworten. Ich habe diesen Standpunkt Bundespräsident Joachim Gauck am 15. Juli 2016 in einer Protest-E-Mail bereits mitgeteilt.

Nach dem Anschlag in Nizza mit Dutzenden Toten am 14. Juli 2016 sprach Bundespräsident Joachim Gauck von “einem Angriff auf die gesamte freie Welt” und einem “brutalen Anschlag auf friedlich feiernde Menschen”. Er habe mit Entsetzen bei seinem Staatsbesuch in Uruguay von dem Anschlag erfahren und dem französischen Präsidenten seine Anteilnahme ausgesprochen. – EINE UNERTRÄGLICHE HEUCHELEI!

Der Wertewesten hat noch bis in die jüngsten Tage des US-Präsidenten Donald Trump mit Al-Qaida kollaboriert. Erst Herr Trump beendete die CIA-Unterstützung dieser Gruppe.

Für die auch von Ihnen penetrant »Bürgerkrieg« genannte Zerstörung Syriens setzte der Wertewesten ganz gezielt Terrorgruppen, Milizen, ein und bezahlte sie – und tut es vermutlich noch immer.

Der seit 2011 tobende Krieg in Syrien hat hunderttausenden Menschen das Leben gekostet und einen wahren Exodus von Flüchtlingen verursacht. Aus geopolitischer Rivalität haben zuerst Katar und später auch Saudi-Arabien, Kuwait und die Vereinigten Arabischen Emirate im Verbund mit Großbritannien, Frankreich und den USA einen der brutalsten Kriege der Neuzeit entfacht, der unter anderem zu einem Magneten für Dschihadisten jeglicher Couleur wurde. Auch Deutschland und die Türkei hatten einen nicht zu verleugnenden Anteil an der versuchten Zerstörung der arabischen Republik Syrien.

Die Vereinigten Staaten selbst haben Jabhat Al-Nusra - oder al-Qaida in Syrien - als “gemäßigte Rebellen” quasi rehabilitiert.

Es war Russland, das die ISIS aus allen wichtigen Teilen Syriens vertrieben und sie auf den Kessel von Idlib beschränkt hat.

Nicht nur das NATO-Mitglied Türkei ist genial darin, jede Menge „Milizen“ – vom Wertewesten als “gemäßigte Rebellen” gegen den »Schlächter Assad« promotet – einzukaufen: 26.10.2019 - Die “Armee Mohammeds”.

Die Dschihadisten bildeten die Fußtruppen des Wertewestens für die Drecksarbeit am Boden und auch Sie wissen ganz genau, dass z.B. sie das Kanonenfutter des NATO-Mitglieds Türkei sind, mit deren Hilfe sie Teile Syriens annektiert hält.

Der klassische US-amerikanische Imperialismus: Ganze Nationen überfallen, ausrauben, ethnische und religiöse Gegensätze fürs Anzetteln von Bürgerkriegen nützen und damit “Failed States” (gescheiterte Staaten) schaffen, von denen aus sich die Weltregionen beherrschen lassen. Condoleezza Rice, von 2005 bis 2009 US-Außenministerin des Präsidenten George W. Bush, brachte diese Verbrechen auf den Begriff “kreatives Chaos schaffen”. Gerne nehmen die USA dafür die Dienste krimineller Söldner und islamistischer Terroristen in Anspruch. Das Rezept bewährte sich für Washington und Vasallen nicht nur in Afghanistan, sondern später auch im Irak, in Syrien, Libyen, Sudan und Somalia.

Diesem verkommenen Habitus reden Sie das Wort. Vor diesem Hintergrund ist Ihre Meinung, wie Sie ihren Text nennen, (wieder einmal) eine vergiftete Agitation.

»Schließlich ist da noch der „Islamische Staat“, auf dessen Konto zuletzt der Anschlag am Flughafen in Kabul ging.«

Könnte es denn auch ein bestellter Anschlag gewesen sein?

Nach derzeitigem Stand wurden nach Angaben des afghanischen Gesundheitsministeriums mindestens 103 Menschen – 90 Afghanen (darunter mindestens 28 Taliban) und 13 amerikanische Soldaten – getötet und mindestens 1.300 verletzt.

Die Verantwortung für den Bombenanschlag wurde über den Telegram-Kanal von Amaq Media, der offiziellen Nachrichtenagentur des Islamischen Staates (ISIS), bekannt gegeben. Das bedeutet, dass der Anschlag von der zentralen ISIS-Befehlsstelle ausging, auch wenn es sich bei den Tätern um Mitglieder von ISIS-Khorasan oder ISIS-K handelte. In der Erklärung auf Amaq Media werden die Taliban für ihre “Partnerschaft” mit dem US-Militär bei der Evakuierung von “Spionen” gescholten. – Das ist das Eine!

Und dann ist da noch folgendes: Der russische Außenminister Lawrow warf den USA kürzlich unwidersprochen vor, ihre Mörderbande mit ungekennzeichneten Hubschraubern in Afghanistan abzusetzen und mit Waffen zu versorgen. Verdächtig schnell bekamen diese Kopfabschneider die Bezeichnung “ISIS-K”. Sie sind Feinde der Taliban, und das könnte auch sie bald zu unseren “Freunden” machen. Und dann wird dieses Geschmeiß auch beim RND vermutlich wieder einmal zu “moderaten” Rebellen mutieren.

Jürgen Beineke

P.S.: Sie können diese Protest-E-Mail an Sie auch auf meiner persönlichen Homepage nachlesen.

Admin - 14:59:57 @

 

Blog-Inhaltsverzeichnis 2021

Blog-Inhaltsverzeichnis 2020

Blog-Inhaltsverzeichnis 2019

Blog-Inhaltsverzeichnis 2018

Bitte besuche diese Seite bald wieder. Vielen Dank für dein Interesse!

Sitemap