Jürgen  Beineke
 

Homepage eines zornigen Bürgers










Blog

 Established: 15. April 2018


Mithilfe dieses Blogs werde ich

mich in das politische Tagesgeschehen einmischen und

u. a. meine Post an exponierte Politiker und Medienmitarbeiter, auch Repräsentanten des öffentlichen Lebens, denen ich nach entsprechender Agitation durch sie Protestbriefe mit handfester Begründung zugesandt habe, veröffentlichen.

...



Blog-Inhaltsverzeichnis 2021

Blog-Inhaltsverzeichnis 2020

Blog-Inhaltsverzeichnis 2019

Blog-Inhaltsverzeichnis 2018

 

2021-04-11

Angela Merkel und ihr skandalöses Versagen bei der Corona-Impfstoff-Beschaffung

Und, um es vorweg zu sagen, nicht allein Angela Merkel, sondern die Merkel-Regierung hat sich der UNTERLASSUNG schuldig gemacht, nämlich der Unterlassung, im Angesicht der potenziell und real tödlichen Corona-Pandemie prioritär eine eigene, nationale Corona-Impfstoff-Beschaffung zu betreiben.

Die Bundeskanzlerin und die Bundesminister leisteten bei der Amtsübernahme vor dem Deutschen Bundestag den in Artikel 56 GG vorgesehenen Eid:

          „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Der Eid kann auch ohne religiöse Beteuerung geleistet werden, die Kanzlerin Dr. Angela Merkel verzichtete allerdings nicht darauf.

Hat Deutschland seine Hoheitsrechte etwa an die EU abgetreten und wer hat die BRD dazu überhaupt autorisiert? Hat Deutschland keine eigene Regierung mehr, die aufgerufen ist, ihre »Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, Schaden von ihm zu wenden…«?

Die Merkel-Regierung hat den Impfstoff für die Suggestion einer gut funktionierenden, in Wahrheit aber hoch zerstrittenen EU instrumentalisiert. Es geht um Impfstoff-Beschaffung für die Bevölkerung Deutschlands, nicht um Europapolitik, dem Lieblingsthema des Kartells von 27 nationalen Regierungen, die die Politik einer hoch defizitär legitimierten EU dominieren. In diesem Zusammenhang muss darum auch daran erinnert werden, dass Deutschland vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 für sechs Monate den Vorsitz im Rat der Europäischen Union führte.

ES GEHT UM MENSCHENLEBEN! – Doch Frau Merkel und ihre Regierung haben nur EINSPERREN im Portfolio und gebären sich zunehmend autoritär/zentralistischer.

Auffällig vor diesem Hintergrund: Dieser Sachverhalt spielt in der täglichen PR des politisch/medialen Klans überhaupt keine Rolle. Skandalös, wie konsequent devote Schreiberlinge der deutschen „Qualitätsmedien“ das groteske Versagen von Kanzlerin und Regierung ignorieren (siehe hier und hier).

Ich habe in zahlreichen Protest-E-Mails Vertreter der deutschen „Qualitätspresse“ auf ihre diesbezügliche amnestische Berichterstattung zur Pflege der sakrosankten Devotionalie Angela Merkel hingewiesen. – Nachfolgend ein Beispiel:

Betreff: SZ.de, 9. April 2021, 14:25 Uhr | Es braucht einen harten Lockdown
Von: Jürgen Beineke <j.beineke@t-online.de>
Datum: 10.04.2021, 11:16
An: Kunkel Christina SZ christina.kunkel@sz.de

April 2021, 14:25 Uhr
Corona-Maßnahmen: Es braucht einen harten Lockdown

          »Um Deutschlands aktuellen Stand in der dritten Corona-Welle zu beschreiben, reicht dieser Satz von Gesundheitsminister Jens Spahn aus der Bundespressekonferenz am Freitag: “Wenn manche schon die Einschätzung der Lage nicht teilen, dann wird es natürlich schwierig.” Wahrscheinlich wird es nicht nur schwierig, sondern aussichtslos, die dritte Welle noch zu brechen. Denn was nötig wäre, um die Infektionszahlen nachhaltig zu senken, geht weit über das hinaus, was etwa CDU-Chef Armin Laschet sich unter seinem “Brücken-Lockdown” vorstellt. Und es fordert jeden Einzelnen, sein Verhalten zu hinterfragen.«

Hallo Christina Kunkel,

auch Sie haben in Ihrer Corona-Maßnahmen-Meinungsäußerung einseitig und autoritär nur „Einsperren“ im Gepäck, laden die Verantwortung bei den Bürgerinnen und Bürgern ab: „Und es fordert jeden Einzelnen, sein Verhalten zu hinterfragen“.

Der o.g. Auftritt von Jens Spahn ist schlicht und einfach ein Skandal angesichts der Tatsache, dass er, dass die Merkel-Regierung in all den Monaten nationale Anstrengungen für eine ausreichende Impfstoff-Beschaffung zur Immunisierung der Bevölkerung unterlassen haben.

Warum erzählen Sie uns DAS nicht?

Skandalös, wie konsequent devote Schreiberlinge der deutschen „Qualitätsmedien“ das groteske Versagen von Kanzlerin und Regierung ignorieren.

Sie verschweigen die UNTERLASSUNG der sakrosankten Devotionalie Angela Merkel, in Wahrnehmung ihres Amtseides, ihre »Kraft dem Wohle des deutschen Volkes zu widmen, seinen Nutzen zu mehren, Schaden von ihm zu wenden…«, Corona-Impfstoff für Deutschlands Bevölkerung in ausreichendem Maße SELBST einzukaufen. Ich betrachte das als eine Todsünde.

Das ist Bürgerinnen und Bürgern in der Zwischenzeit zum (sicherlich auch tödlichen) Verhängnis geworden.

Empörend das halsstarrige Auftreten der Kanzlerin bei Anne Will. Sie drängt zur Umsetzung der Notbremse. Ansonsten müsste der Bund tätig werden – eine deutliche Warnung an die Länder. Sie erwähnt mit keinem Wort, dass der Bund, also ihre eigene Regierung, prioritär eine eigene Impfstoff-Beschaffung hätte betreiben müssen, aber unterlassen hat und dass sie da empörender Weise jämmerlich versagt hat, was – so ist anzunehmen – auch bereits signifikant Menschenleben gekostet hat.

Kontaktbeschränkungen müssen in Kombination prioritär und parallel durch Vakzin-Immunisierung ergänzt werden, und zwar mit Volldampf: „Whatever It Takes“. – Oder gilt letzteres nur für „Bankenrettungen“?

Die Merkel-Regierung kann ihre Mangelverwaltung, die durch die völlig unzulängliche Versorgung der Bevölkerung mit medizinischen Versorgungsgütern öffentlich geworden ist, nicht mehr kaschieren. Zustände in Deutschland, die z.B. SZ und andere „Trump-Liebhaber“ bisher exklusiv dem „Psychopathen“ zugeschrieben, haben, kennzeichnen nun auch Deutschland. Ca. 76.000 Corona-Tote in Deutschland sprechen eine deutliche Sprache.

Für uns Bundesbürgerinnen und Bundesbürger ist das signifikante Corona-Politikverhalten der Merkel-Regierung hinsichtlich der Impfstoff-Beschaffung für Deutschland von überlebenswichtiger Relevanz. – Nicht nur das Einsperren.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen Beineke

Es geht um einen eklatanten Mangel an seriösem Corona-Impfstoff, den die Merkel-Regierung signifikant und in Missachtung ihres grundgesetzlichen Auftrags verursacht hat.

Auch “Karlchen Überall” hilft mit, den Mangel zu verwalten, statt die Bundesregierung zu demaskieren:
Im Gespräch mit dem Tagesspiegel hatte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vor wenigen Tagen gefordert, den Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung nicht nur beim Impfstoff von AstraZeneca, sondern auch bei den Impfstoffen von BioNTech und Moderna auf zwölf Wochen zu strecken.

Und bestätigt damit diesen eklatanten Mangel an seriösem Corona-Impfstoff auf seine Weise, regierungsfreundlich.

Admin - 13:42:29 @

 

Blog-Inhaltsverzeichnis 2021

Blog-Inhaltsverzeichnis 2020

Blog-Inhaltsverzeichnis 2019

Blog-Inhaltsverzeichnis 2018

Bitte besuche diese Seite bald wieder. Vielen Dank für dein Interesse!

Sitemap